Messen | Akademie | e-Media | Int. Märkte

Ausgabe 34 | 7. April 2005

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

Stetig aufwärts...

...geht es mit dem Ölpreis. Bereits jetzt ist er höher als zum Jahresanfang erwartet, aber das ist erst der Anfang des aktuell prognostizierten „Superanstiegs“.

Die Investmentbank Goldman Sachs hält Preise von bis zu 105 Dollar je Barrel zum kommenden Winter für möglich.

Kein Wunder, dass inzwischen selbst amerikanische Autofahrer über Ihren Benzinverbrauch nachdenken und in Monte Carlo erstmals Brennstoffzellenautos gegeneinander antraten...

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr energie-server-Team


    Inhalt:

 

Per Kompass zur Modernisierung

 

 

 



Quelle: www.photocase.de


Sie möchten modernisieren, umbauen, renovieren? Folgen Sie dem Modernisierungs-Kompass!

Der kostenlose Ratgeber für private Hausbesitzer berät, was in den gewünschten Bereichen zu tun ist und wie.

Anhand eines Fragebogens kann der Nutzer wählen, zu welchen Bereichen - beispielsweise Dach, Wand oder Heizung - er Informationen erhalten möchte. Die Antwort wird aufgrund der Angaben im Fragebogen individuell per EDV erstellt. Sie enthält eine fachliche Beurteilung des Ist-Zustandes, eine Argumentation für Maßnahmen bei der Modernisierung sowie die Vorstellung verschiedener Maßnahmen, Produkte und Bezugsquellen.

Finanziert wird der Kompass von der Arbeitsgemeinschaft Wohnbau-Modernisierung e.V.

 
top
 
  Autofahrer denken um  

 

 





Die Benzinpreise steigen weltweit. Zeit zum Umdenken: Der Trend geht zu alternativen Antrieben.

Gemäß einer Umfrage von DEKRA sind die deutschen Autofahrer bereit, auf alternative Antriebe umzusteigen. 94,9 Prozent sind offen für Autos, die mit Gas, Biodiesel oder einer Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor (Hybridantrieb) angetrieben werden.

Selbst in Amerika scheint ein Umdenken zu beginnen: der Absatz der Sprit-fressenden Trucks und Geländewagen geht zurück, die Nachfrage nach Hybrid-Fahrzeugen, die auch steuerlich begünstigt werden, steigt.

Und in Monte Carlo beim legendären Autorennen fand dieses Jahr erstmals die "Rallye Monte Carlo Fuel Cell and Hybrid" statt –
mit dabei Heinz-Harald Frentzen mit dem Brennstoffzellen-Prototyp HydroGen3.

Quellen:
FrankfurterRunschau ONLINE
dieBrennstoffzelle.de

 
top
 
 

Große Passivhäuser                                                                                                                                - ANZEIGE -

 

 

 





"frequently asked questions"

Das im Kohlhammerverlag neu erschienene Buch von Stefan Oehler mit dem Titel "Große Passivhäuser" bezieht sich auf großvolumige Passivhäuser. Es zeigt anhand von zahlreichen Abbildungen und Praxisbeispielen, welche Zusammenhänge bei der Realisierung zu berücksichtigen und welche Vereinfachungen bei der Planung großer, kompakter Passivhäuser zu beachten sind. Das Buch mit einem Vorwort von Dr. Wolfgang Feist möchte die "frequently asked questions" kurz und verständlich beantworten und immer wieder genannte Vorurteile aufklären. Dabei steht die Frage im Vordergrund, wie sich moderne Solar-Architektur in der Praxis sinnvoll und wirkungsvoll umsetzen lässt, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren. Das Buch ist im Handel erhältlich und kostet 22 Euro.

 
top
 
 

Erdwärme im Kommen

 

 

 



Quelle: www.systherma.de


Die Geothermie hat sowohl bei der Stromerzeugung als auch zum Heizen und Kühlen ein immenses Potenzial.

Das neue Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg fördert seit dem 1. April 2005 Erdwärmesonden, die in Verbindung mit einer Wärmepumpenanlage zur Beheizung (ggf. auch Kühlung) von neuen oder auch bestehenden Einfamilien-, Zweifamilien- oder Reihenhäusern dienen.

Träger des Programms ist das Ministerium für Umwelt und Verkehr, Anträge werden von der KEA (Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg) entgegengenommen und geprüft.

Der Leitfaden zur Nutzung von Erdwärme mit Erdwärmesonden soll die Nutzung der oberflächennahen Erdwärme voranbringen, indem er sowohl der Verwaltung als auch den Planern, Antragstellern und Herstellern von Erdwärmesonden Hilfestellungen leistet und damit Verfahrenszeit und -aufwand so gering wie möglich hält.

Tipps für Bauherren gibt die Geothermische Vereinigung unter www.geothermie.de/schnelle_tipps_f_hauslebauer.htm

 
top
 
  Happy Birthday!    
 

Quelle: www.photocase.de

Das weltweit effizienteste Gesetz zur Förderung der erneuerbaren Energien feiert seinen 5. Geburtstag. Und Grund zum Feiern gibt’s allemal!

Hat doch das EEG erheblich zu 130.000 Arbeitsplätzen in der Branche beigetragen, zur Einsparung von 35 Millionen Tonnen Treibhausgasen und zur Erzeugung von 40 Milliarden Kilowattstunden regenerativem Strom!

Kein Wunder, dass andere Länder nachziehen. Tschechien, China und Frankreich beispielsweise planen ähnliche Gesetze. In Spanien wurde in Anlehnung an das EEG das königliche Dekret 436/2004 erlassen, ein solares Einspeisegesetz, das über die gesamte Betriebszeit einer Photovoltaikanlage eine lukrative Vergütung garantiert.

In Taiwan sollen die "Bestimmungen zur Entwicklung Erneuerbarer Energien" den Anteil an Regenerativen von heute 5,4 Prozent auf 10 Prozent im Jahr 2010 steigern. Bei der Stromnutzung geht Taiwans Präsident Chen Shui-bian mit gutem Beispiel voran: auf seinem Palais ist eine 90-Quadratmeter große Photovoltaikanlage installiert. (www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/6145.php)

 
top
 

     

Impressum

Der Newsletter für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

 
 
Herausgeber:
 

erneuerbare energien
Kommunikations- und Informationsservice GmbH
Unter den Linden 15
D-72762 Reutlingen
fon +49 7121 30 16 - 0
fax +49 7121 30 16 - 100
www.energie-server.de

 
 
Redaktion:
  Miriam Hegner (verantw.)
Unter den Linden 15, 72762 Reutlingen
fon +49 7121 30 16 – 0
fax +49 7121 30 16 – 100
redaktion@energie-server.de

 
 
Anzeigenvertrieb:
  Günter Armbruster
fon: +49 7121 30 16 – 0
armbruster@energie-server.de


 
 

Erscheinungsweise:

  dreiwöchentlich  
 
 
   Anmelden
Hier können Sie energie-server.de Newsletter bestellen.  
 
Abmelden
Hier können Sie energie-server.de Newsletter abbestellen.  
 
Werbung
Alles über Werbung im Newsletter und auf dem energie-server.  
 
redaktion@energie-server.de
Kritik, Änderungswünsche oder Ideen bitte an diese eMail-Adresse.  
 
 
 
+++ Derzeit beziehen 13.912 Abonnenten diesen Newsletter +++